Wirbelsäulengymnastik

Das zentrale Stützorgan des menschlichen Organismus, die Wirbelsäule, ist einer ständig wechselnden Belastung ausgesetzt – ob im Beruf, im Alltag oder bei Freizeitaktivitäten. Neben dem körperlichen Abbau im Alterungsprozess führen Bewegungsmangel, einseitige Belastungen und Fehlhaltungen häufig zu schmerzhaften Rückenproblemen. Mit weitreichenden Folgen für die Volkswirtschaft, denn Arbeitsausfälle oder gar Invalidität sind nicht selten die Folge.

Volkskrankheit Rückenschmerzen

Zwei Drittel der Deutschen leiden unter Rückenproblemen. Lange Zeit galten Wirbel, Bandscheiben oder schwache Muskeln als Hauptverursacher von Rückenschmerzen.

Bei 80 Prozent der Patienten mit Rückenschmerzen finden Mediziner aber keine dieser Ursachen. Unsere Wirbelsäulengymnastik setzt hier an und kombiniert medizinisches Fachwissen mit eigener jahrzehntelanger Erfahrung aus der Physiotherapie, dem Rehasport und der Sportwissenschaft zu einem wirkungsvollen Training zur Mobilisation und Kräftigung der Rumpfmuskulatur sowie der Verbesserung der Bindegewebsstruktur. Beschwerden wird so vorgebeugt und bestehende Probleme können behoben oder verbessert werden.

Rückenschule hilft bei Rückenschmerzen

Die Wirbelsäulengymnastik bieten wir Ihnen in vier verschiedenen Intensitätslevels an, um speziell auf Ihre Bedürfnisse eingehen zu können.

Wir empfehlen Ihnen unsere Wirbelsäulengymnastik als begleitende Therapie bei folgenden Beschwerdebildern:

  • Chronische Rückenschmerzen/ Nackenschmerzen
  • Verschleiß der großen Gelenke (Hüfte, Knie, Schulter)
  • Nachbehandlung von ausgeheilten Operationen mit Gelenkersatz
  • Einseitige Belastungen (z.B. Berufskraftfahrer, Schreibtisch)
  • Chronische Kopfschmerzen (Spannungstyp)
  • Nachbehandlung von Bandscheibenvorfällen
  • Behandlungsbedürftige Haltungsstörungen
  • Prävention von Bandscheibenvorfällen
  • Bewegungsmangel
  • Osteoporose

Wer bezahlt meine Behandlung?

Kostenübernahme

Im Regelfall erfolgt die ärztliche Verordnung für die Absolvierung von 50 Therapieeinheiten à 45 Minuten in höchstens 18 Monaten, bei zwei bis drei Übungsveranstaltungen/Woche.
Wirbelsäulengruppen finden statt mit einer Rehasportverordnung Ihres Arztes mit einem finanziellen Eigenbeitrag für den erweiterten therapeutischen und zeitlichen Leistungsumfang.

Schreiben Sie uns

Termin vereinbaren