Neue Standortleitung im Gesundheitszentrum Zehlendorf

 

Ab sofort übernimmt Sarah Terno (Foto 2. von links), die Standortleiterin des Gesundheitszentrum Lichtenberg, auch die Standortleitung des Gesundheitszentrum Zehlendorf. Tatkräftig unterstützt wird sie hierbei vom neuen Stv. Standortleiter Thomas Bildstein (Foto rechts). Die Büroleitung übernimmt Andrea Popitz (Foto links). Nachdem der bisherige Standortleiter Alexander Niere (Foto 2. von rechts) im Gesundheitszentrum Zehlendorf sehr erfolgreich eine spezielle, ganzheitliche Art der Schmerztherapie – die „funktionelle Schmerztherapie“ – etabliert hat, hat er sich dazu entschlossen, seine Standortleitung abzugeben und sich vermehrt für die Ausbildung von Schmerztherapeuten an unseren Standorten zu engagieren, damit auch dort Patienten mit chronischen Schmerzen am Bewegungsapparat ganz gezielt und nachhaltig geholfen werden kann. Als erstes wird sich Herr Niere dem Standort Lichtenberg zuwenden und vor Ort in Zusammenarbeit mit den dortigen Therapeuten die „funktionelle Schmerztherapie“ aufbauen, um diese dann Anfang 2020 anbieten zu können.

Alexander Niere über die „funktionelle Schmerztherapie“:
„Die Behandlung von chronischen, funktionellen Schmerzen erfolgt mit einem von mir für den Betroffenen individuell erstellten Therapieprogramm. Dieses leite ich aus einer orthopädisch-kinesiologischen Eingangsuntersuchung ab, in der ich das Bewegungsverhalten und muskuläre Fehlfunktionen untersuche. Im Anschluss werden von mir durch einen Mix aus manuall-therapeutischen Techniken zur Wiederherstellung der Gelenkbeweglichkeit und zur Muskelmobilisation, Triggerschmerztherapie zur Auflösung von schmerzauslösenden Triggerpunkten und medizinischer Trainingstherapie zur Herstellung der funktionellen Stabilität die muskulären Fehlfunktionen beseitigt. Durch motorisches und sensomotorisches Training optimiere ich gemeinsam mit dem Schmerzpatienten langfristig dessen Bewegungsabläufe, um Fehlhaltung zu vermeiden. Im Ergebnis erreiche ich gemeinsam mit dem Betroffenen nach einer Therapiedauer von ca. 10 Wochen eine deutliche Schmerzminderung oder Schmerzfreiheit. Behandelbar von mir und meinen Kollegen sind funktionelle Schmerzen in den Bereichen: Schulter-Nacken, Arm, Rücken, Becken-Hüfte, Knie und Fuß.“