IDN im Gesundheitszentrum Lichtenberg

IDN

Integratives Diagnostisches Neuroathletiktraining

IDN setzt gezielt Areale im Gehirn wieder in Takt, die aktuell nicht arbeiten, jedoch für eine sichere und schmerzfreie Bewegung notwendig sind. Egal, ob wir etwas gegen langfristige Schmerzen, Einschränkungen, Defizite oder für eine bessere Leistungsfähigkeit im Sport tun wollen, IDN liefert neue Ansätze.

Was fällt uns ein, wenn wir etwas für unsere Fitness tun oder gegen unsere individuellen Problematiken selbst aktiv werden wollen?

Als erstes denken wir wohl an Muskeltraining. Das ist auch vollkommen korrekt, denn unser Bewegungsapparat besteht aus Knochen, Gelenken, Bändern, Bandscheiben, Sehnen, Muskeln und Faszien und will bewegt werden. Doch oft vergessen wir hierbei den wichtigsten Teil unseres menschlichen Systems und das ist jener, ohne welchen in unserem Bewegungsapparat nichts funktionieren würde – unser Gehirn. Sehr häufig trainieren wir oder ergreifen Maßnahmen für unseren Körper ohne das Bewusstsein, welchen Einfluss diese auf unser Gehirn haben. Wenn wir unser Gehirn als programmierbaren Computer betrachten, dann sind viele Dinge in diesem System bereits bewusst und unterbewusst programmiert worden. So funktioniert beispielsweise die Atmung, ohne dass wir drüber nachdenken müssen oder das Auge lässt uns ganz selbstverständlich Dinge sehen, um unsere Umwelt wahrzunehmen. Das sind nur zwei unserer menschlichen Fähigkeiten, um die wir wissen, aber meist in Ihrer Funktion gar nicht mehr bewusst wahrnehmen. Die Atmung ist, wie jeder weiß, lebensnotwendig. Die Atmung steht aber auch im Zusammenhang mit unserem Herzschlag und auch gleichzeitig mit unserer muskulären Spannung im Körper. Das heißt beispielsweise, dass wir mit bewusster Atmung unser Nervensystem entspannen können oder anders gesagt: Wir können durch Atmung Spannungen im muskulären System verringern, Schmerzen reduzieren und unsere Beweglichkeit verbessern. Das Auge hingegen liefert uns die Grundlage, dass im Gehirn Bilder entstehen und wir sehen können. In diesem Prozess der Bildentstehung werden Areale im Gehirn aktiviert, welche beispielsweise im Zusammenhang mit Kopf- und Nackenbewegungen stehen. Demnach können wir durch Training unserer Augenmuskulatur bei Kopfschmerzen oder Problematiken der Halswirbelsäule Verbesserungen erzielen.

Wieso ignorieren wir solche wichtigen Systeme in unserem Training?

Die Antwort ist, dass wir uns der Wichtigkeit dieser Hirnfunktionen nicht bewusst sind. Unsere Aufgabe ist es also, dass wir uns diese Prozesse bewusst machen und unser Gehirn bewusst mit dem verbinden, was es steuert. Das Integrative Diagnostische Neuroathletiktraining (IDN) liefert hierbei Lösungsansätze, basierend auf diesen komplexen Grundlagen. Lassen Sie sich von uns beraten und lernen Sie Trainingsmethoden kennen, welche Ihre langfristigen Probleme oder Ihre aktuellen Fähigkeiten verbessern.

Patrick Bredow – Master of Arts für Rehabilitation, Prävention und Regeneration

Hinweis: Bislang wurde die Wirksamkeit des Neuroathletiktrainings nicht durch eine internationale wissenschaftliche Publikation nachgewiesen.

Standorte und Fragen

Haben Sie Fragen zu IDN oder möchten Sie einen Beratungstermin vereinbaren?
Wir helfen Ihnen gerne, schreiben Sie uns einfach!