Yoga

Yoga ist eine indische philosophische Lehre, die das Ziel verfolgt, innere und äußere Balance zu erreichen. Durch seine beruhigende und ausgleichende Wirkung kann Yoga den negativen Folgen von Stress entgegenwirken, und verschiedene Krankheitsbilder wie beispielsweise Schlafstörungen, nervöse Beschwerden, Durchblutungsstörungen, Kopf-, Nacken- und Rückenschmerzen lindern.

Unser Angebot für Sie

Hatha-Yoga ist der bei uns im Westen verbreiteste Yoga-Weg, bei dem von uns das Gleichgewicht zwischen Körper und Geist angestrebt wird. „Hatha“ als ganzes Wort heißt eigentlich „Anstrengung“. Hatha Yoga ist der körperorientierte Teil des Yoga. Ha (ha) heißt „Sonne“, Tha (ṭha) heißt „Mond“. „Yoga“ heißt „Einheit/Harmonie“.

Hatha Yoga verfolgt den Anspruch, diese beiden Grundenergien in unserem Körpersystem zu harmonisieren – sowohl die aktivierende, wärmende und die aufbauende, kühlende Energie. Hatha Yoga sieht den Menschen als Ganzes und besagt, dass der Körper der Tempel der Seele ist und als solcher gepflegt werden sollte. Gleichzeitig sollte er nicht für das Wichtigste gehalten werden, es geht auch um die Energie.

Bei uns werden Sie verschiedene Grundstellungen (Asanas) und ihre Wirkungsweise kennenlernen. Wir üben den Sonnengruß und werden Atemtechniken (Pranayama) sowie die aktive Entspannung (Savasana) erlernen. Zudem gibt es einen kleine Einführung in die Meditation.

Erleben Sie den Yogaweg zur Verbindung von Körper und Seele!

Wann macht Yoga Sinn?

Anwendungsgebiete

Wir empfehlen Ihnen Yoga für die:

  • Verbesserung der Körperhaltung und der Körperwahrnehmung
  • Dehnung und Kräftigung der Muskulatur, Sehnen und Bänder
  • Lösen von Verspannungen und Blockaden
  • Verbesserung des Umgangs mit Stress
  • Linderung von Rückenbeschwerden

Hinweis: Die Heilwirkung von Yoga ist durch wissenschaftliche Studien nicht bewiesen.