Spezielle Physiotherapie

Neben unserem vielfältigen Angebot an klassischen Physiotherapieformen, bieten wir Ihnen noch eine Reihe spezieller Therapien an, die teilweise von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen werden.

Funktionelle Schmerztherapie

Krankheiten des Muskel- und Skelettsystems verbunden mit chronischen Schmerzen gehören zu den häufigsten Leiden in Deutschland. Jede fünfte Frau und jeder siebente Mann leidet z.B. unter chronischen Rückenschmerzen (Gesundheitsbericht Deutschland, Robert Koch Institut, 2007). Die klassischen Methoden der Orthopädie bringen den meisten Menschen nicht die erhoffte Heilung, sondern lindern durch die Verschreibung von Schmerzmitteln nur die Schmerzen. Vielen Betroffenen konnten schon helfen, selbst wenn die Beschwerden schon längere Zeit andauern.

Mehr erfahren

Sportphysiotherapie

Wenn Sie sich als Sportler akut verletzt haben oder sich von Verletzungen erholen, helfen Ihnen unsere Sportphysiotherapeuten unabhängig davon, welcher  Alters- oder Leistungsgruppe Sie angehören. Dies gilt für jeden Sportler individuell oder für ganze Gruppen.  Sportphysiotherapie ist eine Kombination verschiedenster physiotherapeutischer Maßnahmen, mit denen die Regeneration beschleunigt wird.

Mehr erfahren

Triggerpunkt-Schmerztherapie

Hier setzt die Schmerztherapie an muskulären Triggerpunkten an, die häufig verkannte und daher meist unbehandelte Ursachen von Schmerzen am Bewegungsapparat sind.

Triggerpunkte sind „verkrampfte“ Zonen (oft nicht größer als eine Erbse) der Muskulatur, vergleichbar einem kleinen Dauerkrampf. Mit der Zeit führt dies zu einer Verkürzung des entsprechenden Muskels. Diese Zonen triggern Schmerzen an, die entweder an der Stelle des Geschehens verspürt, oder bis in weit entfernte Körperregionen projiziert werden können. Häufig sind chronische Schmerzverläufe die Folge, so dass eine Schmerztherapie geeignet ist, diesen negativen Wirkungskreis einzudämmen.

Mehr erfahren